Wanderrouten

Naturparkwanderung

Naturpark Schlern-Rosengarten: Bad Ratzes – Proßliner Schwaige – Schlernbödele-Hütte – Bad Ratzes

Diese Rundwanderung folgt dem altbekannten Geologensteig im Bereich der Frötschenbachschlucht. Die Wanderung beginnt am Parkplatz in Bad Ratzes bei Seis (1205 m). Der Weg (Markierung Nr. 1) führt zunächst rechts über den Frötschbach im Wald aufwärts. Nach kurzer Zeit erreichen wir eine Wegteilung: rechts geht es zur Schlernbödele-Hütte (1693 m), links zweigt der mit 1a bezeichnete Proßliner Steig ab. Wir wählen für den Aufstieg den Proßliner Steig. Die Proßliner Schwaige steht an einer reizvollen Stelle der Seiser Alm und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf den Schlern. Der Wanderweg setzt sich mit der Markierung 1a fort, führt in eine kleine Mulde und mündet in den von der Schlernhochfläche kommenden Touristensteig (Markierung Nr. 1). Von dort geht es in Richtung Schlernbodenhütte und dann, in Kehren, abwärts zum Frötschbach und zurück zum Ausgangspunkt bei Bad Ratzes (1205 m).

Details zur Wanderung



Auf den Schlern

Von Völs über den Völser Weiher auf den Schlern

Anspruchsvolle Wanderung die aber mit herrlichen Panoramen entlohnt

Tourenverlauf:
Ausgehend vom Kreisverkehr in Völs folgen wir der Fahrtstraße in Richtung Ums. Gegenüber dem Hotel Heubad zweigt ein Weg links ab, der uns von Obervöls hinauf zum Ansitz Zimmerlehen führt. Von dort gelangen wir in zum idyllisch gelegenen Völser Weiher und weiter der Forststraße folgend zu einem weiteren Weiher, dem so genannten Huber Weiher. Nach einigen Metern zweigt rechts der Steig ab auf dem wir in ca. 20 Minuten zur Tuffalm gelangen. Ab hier verläuft der Steig hauptsächlich durch Wälder in südwestliche Richtung. Nach Überquerung des Völser Baches biegt rechts der Steig 1 A ab, auf dem wir nach etwa 20 Min. das Hofer Alpl erreichen. Von dort folgen wir kurz dem Weg Nr. 3 der uns durch die Schlernschlucht zur Sessel Schwaige führt. Von dort geht es noch einmal steil bergauf bis wir schließlich unser Ziel, das Schlernhaus erreichen.

Details zur Wanderung



Schloss Prösels

Völs – Schloss Prösels – Völs

Gemütliche Wanderung die mit einem kulturellen Highlight aufwartet

Tourenverlauf:

Vom Kreisverkehr in Völs folgen wir für ein kurzes Stück der Provinzstraße nach Bozen. Beim Ortausgang von Völs biegt links der Weg mit der Nr. 6 ab dem wir für ca. 3 km folgen bis wir zu einer Weggabelung gelangen. Hier schlagen wir den Weg mit der Markierung 3 ein welcher uns über die Prösler Wiesen bis zur Asphaltstraße bringt, welcher wir bis zum Schloss Prösels folgen. Für den Rückweg nach Völs folgen wir der Zufahrtsstraße (Markierung 5) hinunter zur Provinzstraße Völs – Bozen, und weiter über einen Feldweg ins Tal bis zum Schlernbach. Von dort geht es nun sehr steil bergauf bis zum Ausgangspunkt.

Details zur Wanderung


Oachner Höfeweg

Der “Oachner Höfeweg”

Herrliche Wanderung durch Wiesen und Wälder, vorbei an alten Gehöfen

Tourenverlauf:
Das erste Teilstück verläuft durch Föhrenwald und Wiesen bis zum Riefer Keller, hinunter zum Riefer Hof und weiter, vorbei an einem Marienbildstock, zu den Höfen Flunger und Dosser. Der Weg biegt nun rechts ab und führt uns durch eine Unterführung der Tierser Straße zum Zalter Höfl und weiter durch schönen Misch- und Kastanienwald hinunter bis oberhalb des Miolhofes, wo wir dann links abbiegen. Im Westen öffnet sich uns ein sagenhafter Blick auf das Rittner Hochplateau mit seinen Erdpyramiden und auf das Dorf Unterinn. Wir wandern nun ganz kurz der Asphaltstraße entlang, biegen aber bald rechts ab zum Tommelehof (Mitterpsenner) und wandern weiter durch Mischwald zum Gemoanerhof aus dem Jahr 1317. Im Süden gegenüber der Talseite erblicken wir das Dörfchen Steinegg, und zu unserer Linken den Rosengarten und den Tschafon. Nach dem Gasthaus Prakfoler geht es rechts hinauf zum Gstatscherhof und weiter durch Wiesen und Weinberge bis zum Innerpeskoler Hof und zum Zoar Hof. Weiter geht unsere Wanderung zum schönen, aus Sandstein gemauerten Front Hof und zum Finger Hof mit dem großen denkmalgeschützten Fresko an der Eingangstür. Ein schmaler Steig führt uns nun durch Laubwald hinunter in eine kleine Schlucht zum Zienbach, welchen wir über eine kleine Hängebrücke überqueren. Zu unserer Linken erblicken wir den einmalig schön gelegenen Weiler Völser Aicha. Weiter der Fahrtstraße entlang bis zur Provinzstraße nach Tiers, die wir überqueren und auf deren Verlauf wir für kurze Zeit durch schönen Lärchenwald wandern. Bei der Unterführung überqueren wir nochmals die Provinzstraße und gelangen in Kürze, vorbei am schönen Michaeler-Hof, zu unserem heutigen Ziel, nach St. Katharina.

Details zur Wanderung



Kinderferien

Kinderferien

Tiere am Hof

Tiere am Hof

Bildergalerie

Bilder Galerie

Express-Anfrage






Hier finden Sie unsere Datenschutzrichtlinie und die Informationen zum Widerruf.


Wanderrouten

Naturparkwanderung

bauernhofurlaub-voels099

Naturpark Schlern-Rosengarten: Bad Ratzes - Proßliner Schwaige - Schlernbödele-Hütte - Bad ...

weiterlesen

Auf den Schlern

bauernhofurlaub-voels064

Von Völs über den Völser Weiher auf den Schlern Anspruchsvolle Wanderung die aber mit ...

weiterlesen

Schloss Prösels

proesels

Völs – Schloss Prösels – Völs Gemütliche Wanderung die mit einem kulturellen Highlight ...

weiterlesen

Oachner Höfeweg

urlaub-am-bauernhof15

Der "Oachner Höfeweg" Herrliche Wanderung durch Wiesen und Wälder, vorbei an alten Gehöfen ...

weiterlesen